Der Microsoft Hackathon – AI meets Biz – Rückblick

Der Microsoft Hackathon – AI meets Biz – Rückblick

QUIS AG meets Microsoft Hackathon München 2018 #AImeetsBIZ

Interessante Gespräche, Austausch von Ideen, Projektvorstellungen…

…das war der Hackathon 2018 im Microsoft Office in München und wir haben jede Menge Input mitgebracht.

Hier noch einmal eine kurze Zusammenfassung unseres Hackathon Projekts:

Unser Idee

Am Beispiel unserer Partnerfirma LIMEX-Venusberg wollen wir Abhängigkeiten bestimmter Faktoren in Bezug auf den Produktionsausschuss mit Hilfe der Künstlichen Intelligenz finden und in Kombination mit Business Applications analysieren und auswerten, um die Ausschussquote anhand der “Laune” des Maschinisten in der Produktion zu verringern.

Wie wirkt sich also die Laune des Maschinisten auf die Produktion und somit den Ausschuss aus?

Wenn der Maschinist schlechte Laune hat, ist der Ausschuss höher, als wenn er gut Laune hat. Das hängt unter anderem von 7 Faktoren ab: Hunger, Durst, Licht, Schlaf, Schmerzen, Bewegung und Temperatur.

Wenn also der Maschinist schlechte Laune hat und eine hohe Ausschussquote bei hochwertigen und somit teuren Produkten verursacht, entsteht automatisch ein höherer Verlust für das Unternehmen.

Unser Lösung

  • Anbindung von Microsofts PowerApps an biz.MES
  • Vor Produktionsbeginn öffnet sich eine Anmeldung im biz.MES für den Maschinisten
  • Mitarbeiter bewertet seine “Laune” anhand von 7 Werten und einer Selbsteinschätzung in PowerApps, Web-Services oder mobile Apps:
    • PowerApps: Hunger, Durst, Schlaf, Schmerzen
    • Web-Services: Wetter, Temperatur, Licht
    • Mobile Apps: Bewegung (Fitness-App, Bewegungserfassung – Schritte, Strecke, Kalorien)
  • Bild-/Gesichtsaufnahme mit Cognitive Services (KI)
  • Bildanalyse und Auswertung der Gesichtszüge
  • Abgleich und Berechnung durch KI (Machine Learning) mit den Angaben des Mitarbeiters
  • Ergebnis = Tatsächliche Laune des Mitarbeiters
  • Produkte werden in A, B und C Produkte kategorisiert
    • (A= hochwertig, B=standard, C=günstig)
  • Dem Maschinist werden nur Produktionsaufträge aus der Kategorie angezeigt, die mit seiner “Laune” übereinstimmen
  • Ergebnis: Es entsteht weniger Ausschuss bei hochwertigen Produkten und damit weniger Verlust
    • gute Laune = hochwertige Produkte | schlechte Laune = günstige Produkte

 

Sie haben noch Fragen? Dann Schreiben uns oder rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gern.

Mail: info@quis.ag

Tel.: +49 (37341) 48 67 10

 

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.